Zwei mal Lebenslänglich für Blindenführhundehalter

Das haben die beiden Blindenhunde mit Sicherheit nicht in der Blindenführhundschule gelernt, aber gut gemacht haben sie es dennoch. Bei einem zweiwöchigen Trainingskurs für Blindenführhunde fanden der Rüde Rodd und die Hündin Venice gefallen aneinander. Unentwegt spielten sie miteinander und waren bereits nach kurzer Zeit absolut unzertrennlich. Aus diesem Grund traf sich Rodds Herrchen Marc auch nach dem Trainingskurs noch mit dem Frauchen von Venice, damit die Hunde weiterhin miteinander spielen konnten. Es blieb jedoch nicht bei den Hunde-Dates, sondern es folgten mehr und mehr auch Verabredungen zum gemeinsamen Essen, bei denen sie feststellten, dass nicht nur die Hunde füreinander geschaffen waren. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass uns unsere Blindenhunde zusammengebracht und mir meinen Weg zur wahren Liebe gezeigt haben“, erklärte Claire. Es versteht sich wohl von selbst, dass es auch Rodd und Venice waren, die am Valentinstag 2012 Marc und Claire zum Traualtar führten und dabei auch die Eheringe trugen.