Turmfest in Rottweil

Alte Rasse trifft neue Technik

Turmfest in Rottweil

In Rottweil sind wieder die Rottweiler los, denn am 7. und 8. Oktober feiert Rottweil seine alte Rasse und neue Technik. Highlights sind Programm.

Bei jedem Event stehen gewisse Highlights auf dem Programm, doch wenn am 7. und 8. Oktober die Stadt Rottweil zum Turmfest einlädt, dann sind die Highlights das Programm. Grund, für das riesen Spektakel, ist die Einweihung des neuen Testturms von ThyssenKrupp. Es ist nicht irgendein Turm, sondern ein Turm, in dem neue Aufzüge getestet werden und der schon jetzt Zukunftsgeschichte geschrieben hat. So wurde hier der neue MULTI erstmals getestet, der in dem East Side Tower in Berlin erstmals verbaut werden soll. Ein seilloses Aufzugssystem, welches nicht nur vertikal, sondern auch horizontal fahren kann. Das Turmfest zur Einweihung dieses Testturms findet jedoch nicht auf dem Turmgelände, sondern in der historischen Innenstadt Rottweils statt. Die Geschäfte der Innenstadt bleiben an diesem Wochenende geöffnet, sodass die Besucher am Samstag bis 18:00 Uhr und am Sonntag von 12:00 bis 17:00 Uhr shoppen können.

Aussicht total
© thyssenkrupp Steel Europe

Aussicht total

Insgesamt 2460 Fahrten auf die mit 232 Metern höchste Aussichtsplattform Deutschlands können gewonnen werden. Die Lose hierzu werden in der Innenstadt zum Preis von einem Euro verkauft. Der Erlös aus dem Losverkauf soll dann diversen gemeinnützigen Einrichtungen zugeführt werden. 50 dieser Karten können bei einem Malwettbewerb ohne Altersbeschränkung gewonnen werden. An der Turmtafel malen kleine und große Künstler ab 13:30 Uhr gemeinschaftlich den neuen Turm. Betreut wird der Malwettbewerb von dem Kinder-

the flying table
© trend factory marketing und veranstaltungs GmbH

und Jugendreferat der Stadt. Die Teilnahme ist kostenlos, erfordert aber eine vorherige Reservierung. Die anschließende Verköstigung mit Kaffee, Kakao und Kuchen ist ebenso kostenlos. Ebenfalls eine tolle Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung bekommen die Besucher bei einer Fahrt mit dem Riesenrad (fünf Euro pro Person/Kinder drei Euro). Etwas extravaganter ist die Aussicht vom Flying Table. Die etwa 15-minütige Fahrt gibt aus 50 Meter Höhe einen tollen Ausblick auf den Testturm. In dem Fahrpreis von 19 Euro inbegriffen ist ein Glas Sekt in luftiger Höhe. Kinder zahlen 15 Euro und erhalten ein alkoholfreies Getränk. Bei diesen Aussichten wird schnell klar, warum das Turmfest unter dem Motto „Gute Aussichten“ steht.

Geschichte, Gegenwart und Zukunft
© thyssenkrupp Steel Europe

Geschichte, Gegenwart und Zukunft

Nicht nur die Firma ThyssenKrupp schreibt mit der ca. 40 Millionen Euro teuren Investition Zukunftsgeschichte. Auch die Stadt Rottweil verspricht sich von dem Projekt neue Impulse für den Tourismus. Dass Rottweil aber nicht nur in eine vielversprechende Zukunft, sondern als älteste Stadt Baden-Württembergs auch auf eine lange Geschichte blicken kann, wird den Besuchern von der Hochbrücke bis zum Friedrichsplatz präsentiert. Der Besucher erlebt hier eine spannende Zeitreise, die in der Geschichte Rottweils beginnt und über die Gegenwart bis in die Zukunft führt. Auch einige der historischen Türme haben für die Besucher an diesem Wochenende geöffnet. Nicht umsonst wird Rottweil auch die Stadt der Türme genannt.

Gaumenfreuden
© trend factory marketing und veranstaltungs GmbH

Natürlich steht auch bei diesem Event ein Street-Food-Market mit einem vielschichtigen Angebot bereit, um für das leibliche Wohl der Besucher zu sorgen. Etwas exklusiver und erlebnisreicher gestaltet sich das Festmahl an der Turmtafel, die am 7. Oktober ab 17 Uhr eröffnet wird. Die 246 Meter lange Tafel symbolisiert die Gesamthöhe des Testturms und befindet sich in der Oberen Hauptstraße. 69 Euro wird dieses Mahl kosten und beinhaltet neben einem Glas TurmBrut, welches auch auf dem Flying Table gereicht wird, noch ein weiteres Getränk, ein Viergängemenu, eine Turmdecke und eine Eintrittskarte auf die Aussichtsplattform. Bei Regen schützt eine Überdachung die Besucher vor einer unfreiwilligen Dusche.

Sven Keller
© Sven Keller – Rotti-Shop.com

Rottweil und seine Rottweiler

Sven Keller & sein Gino
© Sven Keller – Rotti-Shop.com

Rottweil wäre nicht Rottweil ohne seine Rottweiler. Seit den letzten beiden Events in Rottweil, die ganz im Zeichen der Rottweiler standen, haben sich die Rottweiler ihren schon etwas in Vergessenheit geratenen Platz in ihrem Ursprungsort zurückerobert. Klar, dass auch bei diesem Event der Hund der Stadt nicht fehlen darf. Sven Keller wird am Samstag die auch als Gendarmenhunde bekannten Rottweiler dem Publikum vorstellen. Am Samstag wird es hierzu eine Vorstellung in den Bereichen Unterordnung und IPO (Schutzdienst) und am Sonntag nochmals eine Präsentation der Unterordnung geben. Fragen zu Aufzucht, Haltung und Erziehung werden ebenfalls angesprochen, bzw. können Sven Keller im Anschluss an die Vorführungen gestellt werden. Sven Keller und viele neue Artikel rund um den Rottweiler finden Sie in seinem „Rotti-Shop“ vor Ort.

Rottweiler hautnah

Zwinger von der Mattesbur
© Zwinger von der Mattesburg – mattesburg-rottweiler.de/

Spätestens nach der beeindruckenden Vorführung von Sven Keller wird der eine oder andere Hundefreund das Bedürfnis verspüren, diese außergewöhnliche Rasse hautnah zu erleben. Sie alle werden sich über das folgende Highlight freuen. In einem eigens für dieses Fest gebauten Welpengehege zeigt die Zucht von Mattesburg etwa 10 Wochen alte Rottweilerwelpen, wie sie tapsig die Welt erkunden. Bevor uns jetzt zahlreiche Tierschützer mit E-Mails bombardieren, sei angemerkt, dass dieses Gehege mit einem Sicherheitsabstand von einem Meter abgesichert ist, um den Welpen den Stress von vermutlich über 30.000 Besuchern zu ersparen. Wirklich hautnah können die Besucher die ausgewachsenen Rottweiler der Zucht von der Mattesburg kennenlernen. Für die erwachsenen und an größere Menschenmengen gewöhnten Rottweiler stellt dies kein Problem dar, denn Rottweiler sind sehr stressresistent und somit auch nur schwer aus der Ruhe zu bringen. So können diese Hunde in Ruhe bewundert und dem Züchter diverse Frage gestellt werden. Lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen, denn das Thema Rottweiler ist umfangreicher und interessanter, als manch einer denken mag.

Feuer frei

Bei einem solchen Feuerwerk an Highlights darf auch ein pyrotechnisches Feuerwerk nicht fehlen. Ab 20:15 Uhr findet dieses Eröffnungsfeuerwerk statt. Wer glaubt, dass der Abend damit zu Ende geht, der irrt. In etwa 30 Kneipen geht der Abend bei Livemusik verschiedener Bands bei freiem Eintritt weiter.

Fazit

An dem Wochenende vom 7. bis 8. Oktober feiert die Stadt Rottweil ein Fest, das genauso stark ist, wie die nach dieser Stadt benannten Hunde. Kein Wunder, dass die knapp 25.000 Einwohner zählende Stadt für dieses Wochenende etwa 30.000 Besucher erwartet.