Neuer Rassestandard für Dobermann ab 2015

Nachdem das Kupieren von Ruten und Ohren in weiten Teilen Europas verboten wurde, reagierte der Dobermann-Verein mit der Modifizierung der Rassestandards. Trotz Proteste seitens der Züchter, die mit dieser Modifizierung zum einen den Genpool der Rasse Dobermann gefährdet sehen und zum anderen folgenschwere Fehlstellungen von unkupierten Ohren zu bedenken gaben, wurden die neuen Rassestandards beschlossen. Mit Wirkung vom 1. Januar 2015 sollen dann nur noch Dobermänner als reinrassig gelten, die an Ohren und Rute unkupiert sind.