In Cormorant bellt der Bürgermeister

Pyrenäenhund zum dritten Mal Bürgermeister

Pyrenäenhund zum dritten Mal Bürgermeister

Ursprünglich ein Versehen, doch die Bevölkerung der Kleinstadt Cormorant im US-Bundesstaat Minnesota ist glücklich. Hund im Amt bestätigt.

Hund gewinnt zum dritten Mal Bürgermeisterwahl

2014 gewann der Pyrenäenhund Duke mehr oder weniger aus Versehen die Bürgermeisterwahl. Damals wurden in dem nur etwas über 1.000 Einwohner zählenden Ort Cormorant de US-Bundesstaates Minnesota gerade einmal 12 Stimmen abgegeben. Alle Stimmen gingen per Briefwahl ein und alle wollten Duke als Bürgermeister. Offensichtlich sind Hunde nicht nur die besseren Menschen, sondern auch die besseren Bürgermeister. Davon sind zumindest die Bürger von Cormorant überzeugt, die Duke nun zum dritten Mal zum Bürgermeister wählten. Die Bürgerin Karen Nelson sagte gegenüber dem lokalen TV-Sender WDAY 6 “Ich wüsste niemanden, der gegen ihn antreten würde.”

So abwegig ist der Gedanke von Hunden in der Politik gar nicht. Hunde sind treu, ehrlich, intelligent und direkt. Bei der nächsten Bundestagswahl sollten wir uns überlegen, ob wir mit einem vierbeinigen Bundeskanzler nicht besser bedient wären.