Gute Hundetrainer erkennen

Profis oder zertifizierte Nieten

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der selbst ernannten Hundeprofis sprunghaft an und zahlreiche Möchtegernhundetrainer richteten dabei mehr Schaden an, als sie dem Hundehalter nutzten. Der deutsche Gesetzgeber nahm dies zum Anlass, auch diesen Bereich gesetzlich zu regeln. Inzwischen dürfen sich nur noch diejenigen als Hundetrainer bezeichnen, die eine entsprechende Zertifizierung vorweisen können. Sicherlich vom Grundgedanken her eine sinnvolle Maßnahme, in der Praxis jedoch ausgesprochen zweifelhaft. Schon die diversen Hundeverordnungen der einzelnen Bundesländer lassen vermuten, dass die verantwortlichen Personen in ihrem Leben noch keinen Hund gesehen haben, geschweige denn über ein Minimum an Hintergrundinformationen verfügen. Mit dem § 11 des Tierschutzgesetzes hat sich die Zahl der vermeintlichen Hundetrainer wohl etwas reduziert, doch gibt es dafür heute eine Vielzahl von zertifizierten Nieten. Hier die Spreu vom Weizen zu trennen ist nicht immer leicht. Ein paar Tipps haben wir jedoch für Sie zusammengestellt. Lesen Sie hierzu unseren Bericht in unserem E-Paper 3-2015.