Ein wahres Weihnachtsmärchen

Weihnachtsduft statt Zwingerluft

Was wäre Weihnachten ohne eine rührselige Geschichte? Die meisten Geschichten stammen dabei aus der fantasievollen Feder eines Schriftstellers. Anders die Geschichte von Ede. Sie ist genauso wahr, wie rührend.
Ede verbrachte elf Jahre im Tierheim Köln Dellbrück. Sein Profil wurde mehr als 54.000 mal aufgerufen, sein Bild zierte den Tierheimkalender, er wurde im Fernsehen vorgestellt und auch die Bildzeitung suchte für ihn ein neues Zuhause. Ede war ein echter Star, doch niemand holte ihn aus dem Tierheim Köln Dellbrück heraus. Alles deutete darauf hin, dass er auch dieses Weihnachtsfest wieder im Tierheim verbringen würde, statt im Kreise einer echten Familie im Wohnzimmer. Zwingerluft statt Weihnachtsduft. Doch Wunder geschehen immer wieder und Heiligabend ist ein magisches Datum für Wunder. Für Ede gab es am heutigen Heiligabend ein solches Wunder. Eine Tierfreundin aus dem Sauerland wurde auf Ede aufmerksam und sie wusste offensichtlich, wie viel Freude man mit einem Senior aus dem Tierschutz haben kann. Sie besuchte ihn zusammen mit ihrer eigenen Hündin und auch der Gegenbesuch klappte gut. Heute am Heiligabend ging Ede ein (hoffentlich) letztes Mal durch das Tor des Tierheims; zusammen mit seinem neuen Frauchen. Ede feiert dieses Jahr richtig Weihnachten mit Liebe, Wärme und Geborgenheit.