Clickertraining

Clicker-Methode

Das Clickertraining basiert auf dem Training durch Belohnung und dient als positiver Verstärker. Doch was bedeutet das auf Deutsch übersetzt? Die Belohnung für ein gewünschtes Verhalten muss unmittelbar erfolgen. Jede zeitliche Verzögerung kann dazu führen, dass der Hund die Belohnung mit etwas anderem als dem gewünschten Verhalten in Verbindung bringt und so eher Unsinn lernt, als das, was er soll. Etwa 0,5 bis maximal eine Sekunde dürfen zwischen dem richtigen Verhalten und der Belohnung liegen. Ein Wert, den Experten ermittelt und die Hundeausbilder der österreichischen Polizei bestätigen. Da dieser Wert in der Praxis unmöglich erreicht werden kann, wird der Clicker eingesetzt. Mit dem Klickgeräusch wird dem Hund sofort nach dem gewünschten Verhalten die Belohnung angekündigt.
Mehr über das Clickertraining und eine Buchempfehlung zur Clicker-Methode lesen Sie in unserer E-Paperausgabe 3/2015.
Keywords:

Clickertraining,gewünschtes,gewünscht,Verhalten,Hund,Hundeausbilder,Polizei,Belohnung,Clicker-Methode